Donnerstag, Oktober 24, 2013

MAlissa Nr. 2

Ich hatte ja hier schon erwähnt, dass es eine zweite Malissa gibt.
Aus Tactel gefüttert mit Volumenvlies und meinem Lieblingsstoff von den Happys von HL.  
Falls noch jemand was von diesem Traumstoff abzugeben hat, nur her damit.
Wieder mit Reißverschluss. (Ist doch viel einfacher als Knopflöcher zu nähen oder Drücker anzubringen.)
Diesmal mit allen möglichen Teilungen und sogar mit Kapuze.
Die Weste ist ca. 3 cm länger als der Schnitt, abgestimmt auf den vorhandenen RV.
Für die Kapuze habe ich ein dünneres Vlies verwendet als für das Rücken- und die Vorderteile.
Mit dem weichen Volumenvlies zwischen Innen- und Aussenstoff ist diese Weste auch leichter und viel fluffiger als diese Weste mit Fleece als Zwischenfutter. Vor allem ist auch, wie Claudia hier so super ausführlich geschrieben hat ein sehr grosser Unterscheid von "normalem" Volumenvlies und daunenweichem Volumenvlies.

Und wieder gerumst.

Ebook: MAlissa von Frau Liebstes

Sonntag, Oktober 20, 2013

Kosmetikkoffer Schwarz

Zur Abwechslung mal keine Kleidung und auch nichts für mich. 
Kosmetikkoffer Schwarz -der sechste- ein immer willkommenes Geburtstagsgeschenk. 
Mal wieder aus Dekostoff mit ordentlich Mehrhöhe (dem Stoffmuster etwas angepasst),
mit festem Vlieseline verstärkt und einer Lage Volumenvlies versehen.
Wie üblich mit Netztasche im Deckel und an der Bodeninnenseite zusätzlich zum Gummiband.
Und dies kleine Kosmetiktäschchen wurde auch die letzten Tage verschenkt.

Schnittmuster Kostmetikkoffer: Taschenspieler-CD von Farbenmix

Donnerstag, Oktober 17, 2013

MAlissa

Wer mich kennt weiss, dass ich Westen über alles liebe. Von daher war der Schnitt MAlissa ein MUSS für mich, und landete auch gleich nach Erscheinen auf meinem Rechner.
Bis zur Umsetzung meiner 1. MAlissa verging dann doch etwas Zeit, und ist wohl auch kaum als solche zu erkennen, da sehr minimalistisch; wollte aber den schönen Stoff nicht so zerstückeln.
Obwohl, hier im Hause bin ich wohl die einzige der dieser Stoff gefällt, den ich schon vor ewigen Zeiten für eine Weste für mich gekauft habe. Aber nun endlich ist die Zeit dafür gekommen.
Für das äussere Rückenteil habe ich auch das Futterschnittmuster genommen.
Anstatt mit Kapuze mit dem Freebook-Kragen; jedoch ohne Riegel. Und natürlich wieder mit Reißverschluss, da ich diese so gerne einnähe. (Hierfür ist dann die vordere Mitte die Schnittkante.)
Die Taschen untergenäht und nicht aufgesetzt, um auch hier das Muster nicht zu unterbrechen.
Für das Futter einen Steppstoff aus Jackenstoff und Fleece (anstatt Volumenvlies) in Wellenlinien selbst genäht.

Der Schnitt ist klasse und wirklich auch vielseitig. Nr. 2 habe ich dann auch "normal" genäht.
Und diese Woche schon wieder gerumst.

Ebook: MAlissa von Frau Liebstes

Montag, Oktober 14, 2013

Josephine Nr. 2

Aus Fleece und in der langen Version, jedoch ohne Bündchen bzw. Bündchenmehrlänge.
Genau die richtige Länge über längeren Blusen oder Longshirts und dazu noch kuschelig warm.
Diesmal mit dem Freebook-Kragen zu Josephine, jedoch leicht abgewandelt gearbeitet.
Einfach nur die kurze Seite des Kragenteils an der hinteren Mitte im Bruch zugeschnitten und
bündig an die Vorderkanten, mit zwischengefasstem Zweiwege-Reißverschluss, genäht.
Die Nahttaschen sind jeweils aus Fleece und Jersey gearbeitet, damit sie nicht zu stark auftragen.

Ebook:  Josephine von  c*z*m

Samstag, Oktober 12, 2013

Josephine

Eine meiner neuen Jacken: Josephine ganz neu bei  c*z*m und sehr vielseitig zu nähen. Ob kurz oder lang, mit oder ohne Bündchen, mit Kapuze oder wandelbarem Kragen oder auch als Hoodie.
Eigentlich für Wintersweat oder Fleece konzipiert, kann aber auch sehr gut aus dünneren Stoffen,
so wie hier aus einem dünnerem Softshell, genäht werden.
Anstatt mit Bündchen die Ärmel und Unterkanten nur gesäumt. 
Die Länge ca. 3 cm kürzer als die kurze Version mit Bündchen, da aus 2 schwarzen Reststücken von ca. 60 cm genäht. (Ein super Schnäppchen zu 3 Euro -mit Fehler- und 5 Euro, und das für Bogner-Softshell.)
Mit Seitennahttaschen. Die Innenseite aus "Netzstoff" wie bei den gekauften Jacken.
Die Lasche habe ich anstatt obenauf als Kinnschutz eingenäht. Eine Gummizugkordel für die Kapuze ist zwischenzeitlich auch eingezogen.
Und der Fotograf...unverkennbar mein Mann...abdrücken ohne zu schauen wie man dasteht. 

Ebook:  Josephine von  c*z*m

Donnerstag, Oktober 10, 2013

Katalina als Weste

Da ich ja gerne Westen trage, musste ich Katalina anstatt als Pullunder als Weste probieren.
Einfach die vordere Mitte anstatt im Bruch mit Nahtzugabe zugeschnitten und RV dazwischen. Die Weste jedoch ein bisschen kürzer als lt. Schnitt; quasi um den vorhandenen RV herumgebastelt.
Aus sehr gut abgelagertem Kuschelsweat. Man muss nur lange genug warten, dann ist gelb wieder total in, auch wenn ich bisher gelb überhaupt nicht mochte.
Da ich die Vorderteile und das Rückenteil kürzer zugeschnitten habe, die Taschen aber nicht höher wollte, sind sie einfach ein bisschen kleiner geworden, aber trotzdem noch gross genug.
Die Taschen dann auch auf dem Vorderteil festgesteppt bzw. im Bund zwischengefasst.
Und seit langem auch mal wieder bei RUMS dabei.

Ebook: Katalina von c*z*m

Sonntag, Oktober 06, 2013

Seit langem mal wieder ...

für meinen Mann genäht, der nähtechnisch sehr zu kurz kommt (wie wohl viele andere Männer auch)
Eigentlich hat mein Mann bisher keine Kapuzen gemocht und hat auch selten Sweater angezogen, doch als ich ihm Bilder von JO zeigte, war er gleich angetan, trotz Kapuze.
Da kein männertauglicher "normaler" Sweat im Hause war, einen naturfarbenen Sweat samt weissem Bündchenstoff auf männertauglich gefärbt. Dazu wurden dann grüne sichtbare Nähte, sowie ein grüner Schuhbändel für die Kapuze gewünscht.
Die Ärmel habe ich offenkantig mit dem Overlockstich der Nähmaschine angenäht und auch alles mit dem Stich abgesteppt, womit mein Mann auch zufrieden ist.
Zwischenzeitlich wurde auch das vorläufige Kapuzenband durch einen breiten Schuhbändel ersetzt und der Hoodie schon öfters getragen. Ein zweiter JO wird schon gewünscht. 
Prima für den geplanten Stoffabbau hier, da noch ein knapp ausreichender Sweat vorhanden ist.

Ebook: JO von c*z*m