Donnerstag, Oktober 17, 2013

MAlissa

Wer mich kennt weiss, dass ich Westen über alles liebe. Von daher war der Schnitt MAlissa ein MUSS für mich, und landete auch gleich nach Erscheinen auf meinem Rechner.
Bis zur Umsetzung meiner 1. MAlissa verging dann doch etwas Zeit, und ist wohl auch kaum als solche zu erkennen, da sehr minimalistisch; wollte aber den schönen Stoff nicht so zerstückeln.
Obwohl, hier im Hause bin ich wohl die einzige der dieser Stoff gefällt, den ich schon vor ewigen Zeiten für eine Weste für mich gekauft habe. Aber nun endlich ist die Zeit dafür gekommen.
Für das äussere Rückenteil habe ich auch das Futterschnittmuster genommen.
Anstatt mit Kapuze mit dem Freebook-Kragen; jedoch ohne Riegel. Und natürlich wieder mit Reißverschluss, da ich diese so gerne einnähe. (Hierfür ist dann die vordere Mitte die Schnittkante.)
Die Taschen untergenäht und nicht aufgesetzt, um auch hier das Muster nicht zu unterbrechen.
Für das Futter einen Steppstoff aus Jackenstoff und Fleece (anstatt Volumenvlies) in Wellenlinien selbst genäht.

Der Schnitt ist klasse und wirklich auch vielseitig. Nr. 2 habe ich dann auch "normal" genäht.
Und diese Woche schon wieder gerumst.

Ebook: MAlissa von Frau Liebstes

Kommentare:

  1. Boah cool und der Stoff ist ja klasse, und überhaupt selbst gesteppt, toll :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. klasse gemacht - hut ab - eine tolle weste!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. das wäre auch sehr schade um dasschöne Muster gewesen, so sieht die Weste wunderschön aus.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen