Sonntag, April 14, 2013

Handgelenktasche Karo

Ratzfatz genäht, vor allem wenn man nicht tüddelt.
Da ich zu meinem farblich passenden endlos RV keine Zipper mehr habe, habe ich einen farblich passenden groben Metall-Jacken-RV genommen. Geht auch prima, nur muss man beim Nähen über die Zähnchen ein bisschen aufpassen. Am besten vorsichtig mit dem Handrad drehen, damit man nicht genau auf die Zähnchen kommt und die Nadel bricht. Hier dann einfach den Stoff ein bisschen weiter schieben und weiter gehts mit Nähen. Die Mehrlänge des RV kann dann ganz einfach mit einer Bastelschere oder sonstigen Schere für "Grobarbeiten" abgeschnitten werden. (Die Stoffschere ist dafür nicht geeignet!)
Und bei dem grossen Zipper kann der Karabiner direkt eingeklipst werden. 

Schnittmuster: Taschenspieler-CD von Farbenmix

Kommentare:

  1. Ein schönes Täschlein ist da entstanden... Echt toll.
    Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela, die ist so Klasse! Ich finde die auch voll praktisch und trage sie jetzt immer bei mir......weis gar nicht, wie ich mein Handy vorher transportiert habe ;o))

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    deine Handgelenkstasche ist richtig toll mit dem Waldi geworden! Mutig, den Reißverschluss zu nehmen!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. ohja find ich auch mutig...ich hab dabei schon einige Nadeln geschrottet...aber ich gebs zu, ich bin ja dann auch immer zu schnell und dann zack...dein Täschchen ist klasse...hach ich freu mich sooo sehr, dass Du mitmachst..danke...glg emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den groben RVs ist es absolut kein Problem wenn man langsam bzw. MIT Handrad im Zähnchenbereich näht. (Am oberen Ende des RV schliesse ich ziemlich bündig mit den Zähnchen, von daher ist es ja sowieso nur am unteren Ende des RV mit dem übernähen.)
      Nehme öfters für kleine Täschchen solche Metall-RVs für die ich sonst keine Verwendung mehr habe bzw. nicht in Jacken einnähen mag.
      GLG Ela

      Löschen