Samstag, Juni 09, 2012

Vom Pech verfolgt

Ich könnte grad losheulen. Mann und Kind den ganzen Tag unterwegs, der Hausputz erledigt, also der ganze Nachmittag zum sticken und nähen verplant (die Bügelwäsche liegt ja gut). 
Und nun?? An der 2. Naht ein Nadelbruch. Neue Nadel rein und weiter gehts. Nichts da, ein 1 Stich und die Nadelspitze wieder weg.  Irgendwas am Untergreifer hat sich verschoben oder ist ausgehängt, die Nadel läuft nicht ohne Bruch. 
Also nichts mit Sticken, und hier liegt so vieles, was vor dem Nähen noch bestickt werden wollte. Also am Montag erstmal wieder zum Nähmaschinenhändler. Schon zum x-ten Mal dieses Jahr. Ist wohl nicht mein Jahr!!!
Und vor allem auch nicht mein Monat, letzten Samstag schon die Küchenmaschine "rauchen lassen" bzw. geschrotet (okay war schon altersschwach nach 26 Jahren).
Ich geht jetzt ne Runde heulen.

Kommentare:

  1. Oje, das würde mich auch doll ärgern!!!
    Ich hoffe, dass es nicht's Schlimmes ist und schnell wieder behoben werden kann!!!

    LG
    Danjela

    AntwortenLöschen
  2. du Arme! Ja, ich kenne das. Wenn´s kommt, dann meist ganz dicke!
    Trotzdem hoffe ich für dich das es schnell repariert werden kann.

    lg

    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Ach Ela, das tut mir ehrlich leid! Meine Sticki ist nun auch schon länger als 4 Wochen im Krankenhaus...;o) Ich bekomme sie erst am Donnerstag nächste Woche zurück. Entzugserscheinungen sind schon echt groß und der Stapel, der gern ein Stickie hätte wird auch immer größer.....ich hoffe, Deine ist bald wieder gesund ;o)

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen