Sonntag, Juni 03, 2012

Eile mit Weile ...

oder Whitney anstatt TfT (Teil für die Tonne) oder manchmal geht alles schief.
Eigentlich sollte es ein ganz einfaches schnelles Quiala-Shirt für mich werden. Da ich aber etwas zu knapp zugeschnitten hatte gab es "Stau am mittleren Ring". Unmögich tragbar, der Stoff aber zu schade für die Tonne, da er eine super Qualität hat. Dann halt schnell Whitney abgezeichnet. Pech, in der Länge aufgrund vom Vorderteilausschnitt nicht ausreichend. Dann halt Whitney in der kleinsten Größe (die Größe war ja schon abgezeichnet, nur die andere noch nicht) und noch schnell etwas besticken, damit ein bisschen Farbe ins Spiel kommt.
 
Ups, was ist beim Day-Schriftzug passiert, da bin ich wohl neben dem Sticken nach der 3. Farbe zu sehr an den Stickrahmen gekommen...alles verschoben, na ja, macht nichts, gefällt mir trotzdem sehr gut. Dafür die letzte Stickfarbe weggelassen, nicht das noch mehr schief geht.
 Das "dream" dann ohne Probleme gestickt. Aber irgendwie fehlte noch was. Also noch schnell mit türkisem Stickgarn ein paar Zickzackstiche als kleiner Farbtupfer angebracht.
 Noch etwas Velours vorne und hinten und ich bin einigermassen zufrieden.
Fragt mich jetzt aber nicht, wie lange ich an dem Teil gesessen bin, auftrennen war nämlich auch noch zwischendurch (trotz untergelegtem Stickvlies hat der Zickzackstich den Stoff zusammengerafft, vor allem unterm dream), und das alles hätte so schnell gehen können.

Sweatlyrics Vol. 2 ab Montag den 04.06. bei Sanna/Bunte Nadel
Schnitt: Whitney von Farbenmix  
Velour: Peppauf

Kommentare:

  1. Ja, manchmal ist einfach der Wurm drin...
    Aber im Endeffekt ist es doch ein tolles Teil geworden. Waere wirklich um den coolen Stoff schade gewesen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ela,
    den Stoff hab ich auch noch, Portofino lässt grüßen *bg*.
    lg sonny

    AntwortenLöschen