Sonntag, Januar 30, 2011

Und wieder nur ein Teaser

Was das wohl werden könnte? Manche erraten es sicherlich.
Schon seit Sommer schleiche ich um die Stoffe herum. Nachdem es diese Stoffe dann im Dezember bei Volksfaden mit 25% Rabatt gab, habe ich sie mir sozusagen selbst zu Weihnachten geschenkt, jetzt aber für ein konkretes Projekt.

Donnerstag, Januar 27, 2011

Ein Minitäschchen ...

auf der Basis des Freebooks von Griselda ist enstanden. 
Nur ca. 13 cm lang, aus festerem Jackenstoff und ungefüttert, damit man es nach Bedarf auch schön flach drücken kann.
Ansonsten nur ein Teaser
Hier hätte ich wohl lieber vor dem fotografieren die Einstellungen der Kamera ändern sollen...aber nicht nur beim Fotografieren ist es schief gelaufen...

Sonntag, Januar 23, 2011

Schon seit Ende Dezember fertig

oder ein ewiges UFO, welches noch kurz vor Beginn der alemann. Fasnet am 06. Januar fertig wurde. Als Faschingsmuffel hatte ich dazu keine Recht Lust, auch wenn es nur eine neue Hose für das "Häs" vom Patenkind ist. Obwohl, Kind ist mit gut 25 Jahren ja nicht mehr ganz passend. Nachdem ich die bisherige Häshose schon in der letzten Faschingssaison mehrmals 'repariert' hatte, ist diese Faschingssaison eine neue Häshose unverzichtbar.
Der Taillenbund mit Knopflochgummi versehen, dass auch bei schlechter Witterung ein Hemd mehr in der Hose Platz findet.
Vorne drauf ein Minitäschen, eine Seitennahttasche mit Klettverschluss und auch hinten eine Tasche mit Klettverschluss, damit Autoschlüssel, Papiere und Kleingeld einen gesicherten Platz finden. Und natürlich ganz unverzichtbar Gürtelschlaufen für den Karabiner zum Einhängen vom unentbehrlichen Henkelbecher oder der Maske.
Die Hosenbeinweite abgestimmt auf den bisherigen Hasenfellbesatz der an den zusätzlich mit Reißverschlüssen versehenen Hosenbeinen mit Klett angebracht wird.
Beim Fixieren vom Klett und den Reißverschlüssen hat mir Stylefix mehr als gute Dienste erwiesen, so wie ihr hier schon sehen konntet. Und die Hose lag nicht erst seit November ...

Samstag, Januar 15, 2011

Polyanna für Große nun auch...

angezogen, wie von euch gewünscht. Leider hatte mein Mann absolut keine Lust zu fotografieren, wie unschwer an dem 'tollen' Foto zu erkennen, obwohl heute so schön die Sonne schien. 
Wie im Vortext zum Schnitt zu lesen, fällt Polyanna sehr großzügig aus, sicherlich auch abhängig davon wie dick oder dünn die Stoffe (Außen- und Innenstoff) sind. Durch die großzügige Schnittform ist Polyanna in den großen Größen -der Schnitt geht bis Gr. 170/176- dadurch auch klasse für legere Parkas oder Mäntel für uns Damen geeignet, abhängig natürlich von der normal getragenen Größe und den damenspezifischen Besonderheiten.
Der Mantel ist wie schon geschrieben aus bereits abgefüttertem Steppstoff genäht (ohne zusätzliches Futter) in Gr. 158/164, wobei ich in der Länge keine Saumzugabe genommen habe. Zudem habe ich auf die Ärmelbündchen und auch auf den Gummizug in der rückwärtigen Taille verzichtet. Ohne die Saumstreifen hat der Mantel eine richtig weitschwingende A-Linie, welche auf dem Foto nicht ganz so gut zu erkennen ist.

Damit ihr eine bessere Größenvorstellung habt: ich bin 1,68 m groß und trage Gr. L bei Kaufmode. Der Mantel ist trotzdem noch sehr großzügig und engt nirgends ein. Auch im Schulter-/Armbereich ist er sehr bequem. Und die großen Taschen sind bei kalter Witterung ideale Handwärmer.
Durch annähen der Saumstreifen erhält der Mantel den Parka-Effekt und ist so weniger 'weitschwingend'. Alternativ lässt er sich sicherlich auch etwas weniger A-förmig zuschneiden, wobei hier allerdings auch die Taschen dann kleiner ausfallen, wenn der Mantel weniger weitschwingend sein soll.

Auch wenn der Stoffverbrauch im Moment etwas gigantisch klingt und vielleicht einige etwas abschreckt, aber er ist auf eine Stoffbreite von 1,40 m ausgelegt und bei einer Stoffbreite von 1,50 m oder 1,60 m kann er sich, je nach Größe, um einiges reduzieren. Am einfachsten dazu die Schnittteile entsprechend auslegen und ausmessen, so habt ihr die genauen Stoffverbrauch zu eurem Wunschstoff.

Schnitt: Polyanna von Farbenmix

Donnerstag, Januar 13, 2011

Polyanna geht auch...

für Große. Polyanna habe ich für mich als Mantel aus bereits abgefüttertem Steppstoff genäht. So sicher ideal für den Übergang.
Für bequemeres Sitzen im Auto oder so habe ich einen Zweiwegereißverschluss verwendet.
Den Schnitt Polyanna von Andrea gibt es ab heute bei Farbenmix.
Genäht in Gr. 158/164  
 
Ich hoffe, dass ich euch auch noch 'angezogene' Bilder zeigen kann. Aber da mein Mann seit dieser Woche auch wieder arbeiten darf, bleibt nur das Wochenende für Tageslichtbilder. Und während der Ferien hatten wir keine Zeit vor Unternehmungen und ein paar schönen Tagen im Schnee.
Nach 15 Jahren war ich das erste Mal wieder auf Skier, aber ich habe es nicht ganz verlernt.