Dienstag, November 08, 2011

Yuki

Wieso eigentlich eine langweilige Schneehose kaufen, wenn sie doch so einfach selbst genäht ist? Dank dem Schnittmuster Yuki von Silke jetzt jederzeit möglich. 
Der Schnitt ist wirklich relativ einfach und individuell zu nähen. Ob mit oder ohne Tasche, Kniepatten oder Schneefang, je nach Wunsch und Bedarf.

Damit die Hose nicht nur nur schön warm, sondern auch wirklich wind- und wasserdicht ist, habe ich den Oberstoff zusammen mit Klimamembran (ich hatte meines noch von Buttinette) und den Innenstoff (Fleece) zusammen mit Volumenvlies verarbeitet. Die Innenstulpe habe ich ebenfalls mit Klimamembran als Zwischenlage versehen.
Bei der aufgesetzten Tasche ist der RV ganz einfach untergenäht. Die aufgenähten Kniepatten schützen mit Volumenvlies als Verstärkung die Knie zusätzlich vor Nässe und bei Stürzen.
Damit der Schneefang den Schnee nicht fängt, sondern abfängt, habe ich die Innenhose an der Markierung geteilt und den unteren Teil ebenfalls aus dem wasserabweisenden Oberstoff genäht. Die Innenstulpe aus wasserabweisendem Kontraststoff.
Das auch von innen alles sauber verarbeitet ist und vor allem nicht zuviele Stofflagen auf einmal zusammengenäht werden müssen, den Bund nach der Alternative angenäht.
Details zur Jacke gibt es dann morgen.

Schnittmuster: Yuki ab Donnerstag bei Farbenmix

Kommentare:

  1. Eine super Kombi!
    Danke für den Tipp mit Klimamembran!

    LG Magi

    AntwortenLöschen
  2. ...wahnsinnig schöne Schneekombi...ich traue mich da wirklich nicht ran ....aber sie ist ein Traum ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  3. Oooh super toll, also so eine Hose könnte wir hier auch gut brauchen und auch nur ein "paar" Nummern größer, lach.

    Also den Schnitt brauch ich auf alle FÄLLE, DANKE für dein super gelungens Beispiel und viele liebe Grüße

    Anja, die hofft das der Winter sich noch ein wenig Zeit läßt!!!!

    AntwortenLöschen
  4. замечательный костюм. просто Чудо!!!

    AntwortenLöschen