Sonntag, März 14, 2010

Piratentücher - Reißverschlüsse

Habe ich doch ganz vergessen euch Franz beim modeln zu zeigen. Naja, aber hier fanden sich keine anderen Models mit passendem Kopfumfang oder die zum fotografieren bereit waren (ein Bild von mir mit dem Punktetuch wollte ich euch ersparen *lach).Aus PüReh-Baumwollstoff in Gr. 53 und aus gepunktetem Jerseystoff in Gr. 56. Wobei ich beim Jerseystoff auf die Absteppungen am Schluß verzichtet habe.
Mit dem Jersey finde ich das Tuch so richtig angenehm und weich und kann auch mal bei Wind etwas mehr über die Ohren gezogen werden. Sicher toll auch für die Kleinen.
Und aus einem Stoffrest auch Ruckzuck genäht.


Noch ein kleiner Tipp zur Reißverschlusslänge in Jacken
Die Praktiken was die Länge und das Einnähen von Reißverschlüssen betrifft werden ja ganz unterschiedlich gehandhabt.
Nicht nur unter den Hobbynäherinnen oder Schneiderinnen, sondern auch in der Konfektion.
In der Regel sollten die Reißverschlüsse ganz bis zur Oberkante der Jacke gehen, damit die Jacke auch gut und winddicht am Hals geschlossen werden kann.
An der Unterkante sind die Praktiken und Vorlieben schon unterschiedlicher.
Viele lassen ein paar Zentimeter Abstand zur Unterkante und manche nähen die Reißverschlüsse ganz an die Unterkante.

Ich bevorzuge es, die Reißverschlüsse möglichst weit an die Unterkante zu nähen. Nicht nur, weil ich es vielleicht schöner finde, sondern weil z. B. bei gedehnt angenähten Bündchen das Bündchen so nicht aufklaffen kann.
Wenn der Reißverschluss z. B. erst 4 oder 5 cm über der Unterkante beginnt, so klafft das Bündchen unterhalb des Reißverschlusses gerne auf und die Jacke sieht unter Umständen aus, wie wenn sie zu eng wäre.
Für manche vielleicht ein gewollter Effekt, aber bei ein bisschen "Mehrumfang" vielleicht nicht immer ganz so schön oder gewollt.


Sinnvoll ist es immer, nicht nur die angegebene Länge des Reißverschlusses lt. Anleitung zu nehmen, sondern am besten nochmals nachmessen und nach seiner eigenen Vorliebe die Länge zu wählen. Zumal die Angaben der Reißverschlusslängen sich in der Regel auf gängige Reißverschlusslängen bezieht.

Hierzu messe ich mir am liebsten vorher die Gesamtlänge an den Schnittteilen. Bei meiner Bandito-Jacke waren es 64 cm. Also habe ich einfach in der Länge eine Nahtzugabe von 2 cm gemacht, so dass ich anstatt einem 60 cm einen 65 cm langen Reißverschluss einnähen konnte. (Okay, es gibt teilweise auch Zwischenlängen, aber nicht überall und in jeder Farbe zu bekommen. Und einfacher als einen Reißverschluss um einen Zentimeter zu kürzen, schneide ich schneller einen Zentimter mehr Nahtzugabe an.)
Bei Marinas Bandito-Jacke dagegen habe ich erst vor dem Annähen der Bündchen an Kapuze und Saum nachgemessen. Die Kapuzenhöhe ein kleines bisschen gekürzt und schon passte der 55 cm lange Reißverschluss so in die Jacke, das bis zur Unterkante nur 1 cm Abstand war anstatt sonst 3 cm.

Schnitt: Bandito-Piratentuch von Farbenmix

Kommentare:

  1. liebe ela
    vielen dank für den tip zu den reißverschlüssen,ich wollte nämlich gerade schon welche für bandito bestellen,aber dann warte ich doch lieber bis der schnitt hier ist und messe nach,ich mags nämlich auch lieber wenn der bis ganz unten geht.und super finde ich deine bandito und da du so ausführlich beschieben hast wie du sie genäht hast,hab ich jetzt nur noch halb so viel arbeit wenn ich eine für mich nähen will...vielen dank und liebste grüße maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ela,

    die Piratentücher sehen klasse aus für Deine Tips bin ich mal wieder mehr als dankbar, ich hab die Reißverschlüsse nämlich auch lieber bis ganz nach unten. Also, tausend Dank!!!

    liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die tollen Tipps!!! Reißverschlüsse erst ausmessen, dann kaufen - schon gemerkt!
    Jetzt bräuchte ich nur noch einen Laden, in dem ich dann einkaufen könnte... Wie sagt die Kurzwarenverkäuferin in diesem Städtchen immer: "Nähen Sie doch nicht immer so bunt, dann passen auch schwarze oder weiße Reißverschlüsse..." Viel mehr Auswahl hat sie nämlich nicht...

    GLG, Karen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ela,

    ich komme ja nicht so oft zum Kommentieren, aber ich verpasse keinen Deiner beiträge und wollte zwischendrin mal DANKE sagen für die tollen Tipps - gerade bei Jacken habe ich immer Sorge wegen der Reißverschlüsse, da wage ich mich bald mal ran!

    LG, Kati

    AntwortenLöschen
  5. hallo ela,

    ich finde es immer super, deine tipps zu lesen. da findet man/frau sozusagen immer das i-tüpfelchen! vielen dank!

    liebe grüße
    anja

    AntwortenLöschen