Montag, Juni 29, 2009

Neue Vorhänge fürs Nähzimmer

Endlich hat mein Nähzimmer auch noch neue Vorhänge bekommen. Lange gesucht, den Traumstoff jedoch nicht gefunden, aber nun doch wenigstens einen relativ hellen Vorhang mit rot, der uns allen gefällt.
Auch wenn mein Mann meinte Vorhänge müssten nicht sein, sind eh nur im Weg. Aber so gab es nur ganz schmale Schals, die auch Marina beim Tür öffnen und raus- und reinfahren nicht stören, und so sind die hässlichen Rolladengurte wenigstens nicht mehr sichtbar.
Und ich muss zugeben, Vorhänge nähen ist nicht meine Stärke, ewig habe ich an dem bisschen herum genäht, aber nun hängen sie. Und Vorhänge fotografieren ist noch weniger meine Stärke; die Bilder bei strahlendem Sonnenschein waren noch schlechter...
Da mein Regal ja nicht an der Wand steht, sondern als Raumteiler zum Aufzugzugang oder besser gesagt zur Aufzugzufahrt fungiert,
habe ich nun auch ein schönes Plätzchen für meine Overlockkonen gefunden,
da die Schränkchen davor mit Rollen versehen sind.
Zudem benutze ich das vordere auch als Zuschneidetisch, wenn auch ein bisschen klein, aber doch besser als immer auf dem Fussboden rumkrabbeln.

Mittwoch, Juni 24, 2009

Anstatt Nähküche

war heute nur Küche angesagt.
Heute war für dieses Jahr die letzte Chance für den Rhabarber.

Also schnell noch etwas Kuchen für die Nachkatzen hier im Haus.
Der Kuchen hat es nicht mal bis auf den Esszimmertisch geschafft.
Etwas Marmelade - Rhabarber mit den ersten Himbeeren - hm lecker
und das Kompott aus dem restlichen Rhabarber lasse ich mir morgen schmecken.

Dienstag, Juni 23, 2009

Bezüglich der Fragen ...

wie ich denn das Band über den Jacken-Reißverschluss genäht habe.

Den Reißverschluss wie üblich in die Vorderteile nähen, das Band auflegen und über der vorderen Naht aufnähen. Die vordere Naht habe ich noch etwas abgedeckt und das Band näher an die Zacken genäht.
Das kann wohl auch gleich in einem Arbeitsgang gemacht werden, aber bei flauschigen oder "haarigen" Stoffen ist es weniger empfehlenswert die RV-Naht so nahe an den Zacken zu haben.
Anschließend den RV bzw. das Reißverschlussband nach innen klappen und das Band beim Absteppen des RVs noch an der inneren Bandseite mit feststeppen. Funktioniert am einfachsten von der linken Stoffseite aus.

Eigentlich ganz einfach und schnell genäht. Das Reißverschlussband ist innen schön abgedeckt und ein Innenbeleg nicht mehr erforderlich.
Der Schnitt der Jacke ist "freestyle"...vor ewigen Zeiten mal gebastelt...beim Schnittordner ausmisten beim einräumen ins neue Nähzimmer wiederentdeckt und beim Zuschneiden nochmals verändert; Taschen "frei Schnauze".

Danke noch für eure lieben Kommentare.
Und das mit dem schönen Wetter anlocken hat noch nicht geklappt. Heute hat es bei uns nur einmal geregnet...den ganzen Tag ununterbrochen bei ca. 12°. Aber da ich heute arbeiten war hat es mir weniger ausgemacht. Nun hoffe ich auf morgen.

Montag, Juni 22, 2009

Bei den momentanen Temperaturen

brauchte ich unbedingt noch eine kuschlige Fleecejacke.
Irgendwie hatte ich da mehr Lust drauf als für ein leichtes Blüschen oder sonstwas.
Anstatt einem Beleg nur das schöne Love and Peace Band als Abdeckung für den RV.
Und da ich das Muster nicht zerschneiden wollte, gab es nur Nahttaschen.
Damit die Taschen nicht immer sonstwo hängen, auf dem Oberstoff festgesteppt.
Nachdem ich ja jetzt für die Temperaturen gewappnet bin, wird es dann hoffentlich wieder wärmer.
Love and Peace Band von Farbenmix

Freitag, Juni 19, 2009

Rundpasse Oda

Falls es jemanden interessieren sollte, hier habe ich noch ein paar Bilder zu der "Alternative" für das Annähen der Rundpasse.

Die Vorderteilpassenteile rechts auf rechts stecken und an der Oberkante, den Schmalseiten und der Unterkante bis zu den Markierungen zusammennähen.


Nahtzugaben schmaler schneiden, die Ecken abschrägen und die Passe auf die rechte Seite wenden. (Evtl. noch an den Markierungen etwas einschneiden.)



Die Innenpasse zwischen den Markierungen rechts auf links an das Kleidteil stecken und annähen.





Der Nahtanfang und das Nahtende ist genau an den Markierungspunkten.






Die Nahtzugabe der äußeren Vorderteilpasse nach innen klappen und die äußere Passe aufstecken.














Die Passe rundherum absteppen







und dabei die Passe feststeppen
.

Mittwoch, Juni 17, 2009

Und gleich noch eine Oda

Diesmal in der eingekräuselten Version und aus Popeline.
Auch hier wieder die Rundpasse nicht nur aufgesteppt, sondern das Vorder- und Rückenteil zwischengefasst.
Die Mandalablumen von Eva und Jeanette haben es mir ganz besonders angetan.
Das Band perfekt zu den Stickmustern passsend. Ganz nach meinem Geschmack; Ton-in-Ton.
Die Kräuselung beim Rückenteil habe ich anstatt in der Mitte etwas seitlich gemacht, da ich das Stickmuster sehr weit oben gestickt habe und es in der Kräuselung verschwinden würde, bzw. nicht schön fallen würde.
Die Kräuselung finde ich toll für leicht fallende Stoffe, jedoch für schwere/dicke Stoffe (als Winterkleid) denke ich, das die abgesteppten Falten schöner sind, da der Stoff sehr eng gekräuselt werden muss.
Aber das kann man sicher auch schnell vor dem Nähen noch testen, wie der Stoff fällt. Die Kräuselung ist ja ratzfatz gemacht bei der kurzen Strecke und die Kräuselfäden bei Nichtgefallen schnell wieder herausgezogen um dann Falten zu steppen.

Schnittmuster:
Oda ab Freitag bei Farbenmix

Stickmuster: Huups
Genäht in Gr. 110/116

Dienstag, Juni 16, 2009

Oda

- ganzjahrestauglich, ob solo oder mit Shirt darunter.
Aus Jeans sowieso das ganze Jahr tragbar.
Hier in der Version mit den abgesteppten Falten.

Ein einfach und schnell zu nähendes Kleid.
Auch die Rundpasse ist, so wie in der Fotoanleitung gezeigt, auch für Nähanfänger oder noch nicht so Nähgeübte super einfach zu nähen.
Für etwas geübtere Näherinnen, oder welche auch wie ich gerne alle Nahtkanten "versteckt wollen", enthält die Anleitung aber mal wieder eine "Alternative". Die Mermaid-Stickmuster von Claudia und Jeanette habe ich euch ja schon gezeigt.
Den Saum nur mit pinkem Rollsaum und auch mit rollgesäumtem Stoffstreifen als kleiner zusätzlicher Farbtupfer.
In natura nicht ganz so 'blass' wie auf den Bildern, aber mit Jeans habe ich genauso meine Probleme wie mit rot beim fotografieren.
Schnittmuster: Oda ab Freitag bei Farbenmix
Stickmuster: Huups
Genäht in Gr. 110/116

Montag, Juni 15, 2009

Antonia und Nonita

Eigentlich schon lange fertig, aber vor lauter anderem und vielleicht auch ein wenig Blogfaulheit fast vergessen.
Das Antonia-Shirt bestickt mit den Mandalablumen von Eva und Jeanette, ansonsten ganz schlicht.
Nonita aus älteren Popelinestoffen.
Der Poflicken durfte natürlich auch nicht fehlen.
Der Hosenlatz ist wohl etwas ungewohnt zu nähen, aber absolut nicht schwer. Auch ideal für alle, die eine Hose ohne Rundumgummi wollen, aber dennoch keinen Reißverschluss einnähen möchten.
Sinnvoll ist es, vor dem Annähen des Bundstreifens die Höhe mit der Latzhöhe abgleichen, damit der Latz nicht übersteht oder gar tiefer sitzt.
Ich habe mich beim Bund annähen für die "Alternative" entschlossen. Ich mag es einfach am liebsten nach der "alten Schule". So ist alles fein säuberlich "versäubert" und muss nicht durch ein Band abgedeckt werden. Mein Bänd wäre sowieso etwas schmal dafür gewesen.
Schnittmuster: Nonita und Antonia von Farbenmix
Stickmuster: Huups
Genäht in Gr. 110/116

Dienstag, Juni 09, 2009

Knopflöcher - ungedoppelte kleinBaltrum

Bezüglich der Fragen zu den Knöpfen und Knopflöchern bei meinem ungedoppelten kleinBaltrum; genäht aus ganz dünnem Jeansstoff (fast ein bisschen leinenartig).

Wie auch bei gedoppelten Teilen, bei Verwendung von dünneren oder dehnbaren Stoffen muss selbstverständlich auch bei einfacher Stofflage entsprechend verstärkt werden.

Da man aber bei einem nicht gedoppelten Teil beim Aufknöpfen die Innenseite sieht, nehme ich hier zur Verstärkung keine Vlieseline, sondern Stoffreste.
Jeweils zwei kleine Stoffstückchen zur Verstärkung beim Knopfloch nähen untergelegt und anschließend stark zurückgeschnitten. (Also das Knopfloch bei 3facher Stofflage genäht.)
Haltbar und auch von innen ansehbar; finde ich zumindest.

Auch beim Knopf annähen jeweils zwei kleine Stoffstückchen (ca. 1 cm Durchmesser) mit angenäht damit der Stoff nicht ausreißt.
Alternativ kann auch ein kleiner flacher Knopf (Wäscheknopf) gegen genäht werden.

Und noch vielen vielen Dank für eure vielen netten Kommentare zu kleinBaltrum und natürlich auch sonst hier im Blog.

Montag, Juni 08, 2009

kleinBaltrum

mit ungedoppeltem Oberteil und Schrägband eingefasst.
Schnell und einfach zu nähen, nur bei der Einfassung muß vorne um die Ecken ein kleines bisschen aufgepasst werden, damit das Schrägband nicht absteht, aber auf der anderen Seite auch nicht zieht.

Diesmal habe ich die Stoffe nach dem vorhandenen Schrägband ausgesucht.
Da fielen mir gleich die Stoffreste von dem Madita-Kleid in die Hände.
Auf der einen Seite ist das Oberteil so super günstig und die Stoffreste-Schublade wird nicht weiter gefüllt. Passende Knöpfe fanden sich dann auch noch in meinen Beständen. Ton-in-Ton bestickt mit den Mandalablumen von Eva und Jeanette.
Stickmuster:
Huups

Schnittmuster: kleinBaltrum von Farbenmix

Genäht in Gr. 110/116

Sonntag, Juni 07, 2009

Wir waren dabei

Nachdem meine verschenkten 'Gretelies-Taschen' so gut ankamen, musste ich mir nun auch noch eine nähen und gleich mit auf die Reise nehmen. Bestickt mit dem Zwergenpaar von Nic und Jeanette. Stickmuster seit Donnerstag bei Huups erhältlich.
Und Marina brauchte unbedingt noch auf die Schnelle ein kleines Täschchen für ihren MP3-Player.
Genäht nach Wunsch und aus Wunschstoff mit leichtem Volumenvlies als Zwischenlage damit der MP3-Player die Reise auch weich übersteht.Nur hatte ich ursprünglich die Schlaufe auf der Rückseite vergessen und musste noch ein bisschen auftrennen, damit ich noch rankam. Nun ist sie leider etwas schief geworden, stört Marina aber Gott-sei-Dank nicht.