Samstag, Februar 28, 2009

Gewonnen und Hilde die 2.

Nein, nicht ich habe gewonnen, ich habe da kein Glück.

Aber als Marina mit auf den Blog von Sabine schaute, war sie von der Taschenverlosung angetan und hat gleich mitgemacht. Sie hat da mehr Glück wie ich. Ok. bei den Namen der 3. Lieblingsschnitte musste ich helfen, da es einfach die grüne oder rote Weste ist und nicht Pellworm oder.... aber ansonsten hat sie die mail geschrieben; Marina hat ja ihren eigenen Läppi (braucht sie für die Schule) und auch ihre eigene e-mail Addi.
Und ...sie hat gewonnen! Die Überraschung und Freude war riesengross über IHRE Skull-Tasche. Die Tasche gefällt ihr super gut, und sie ist von jedem einzelnen Detail fasziniert.
Passt doch auch super zu meinem kleinen Skull-Fan. Die 3 türkis-braunen Buttons auf der Tasche inspirierten sie zu was genähtem in den Farben. Sie wünschte sich dann gleich einen Schlafanzug in den Farben und als Oberteil den Hilde-Schnitt. (Alle Jahre wieder müssen bei uns einfach selbstgenähte Schlafanzüge her.) Der türkise Stoff ist so eine richtig deeeehnbare Schlauchware von Sanetta.
Gr. 158/164; noch etwas reichlich und vor allem lang.

Eine Hose gibt es selbstverständlich dann auch noch dazu.

Freitag, Februar 27, 2009

Hilde

Schon wieder so ein toller Mix-Schnitt und vor allem finden wir es super, dass er sogar bis Gr. 158/164 geht.
Ob einfarbig oder bunt gemixt, einfach immer wieder anders. Und auch kleinere Stoffreste finden hier Verwendung.
Bestickt mit der neuen Piranhas-Serie von Claudia und Jeanette; seit gestern bei Huups.
Bei der Stoffzusammenstellung für Hilde in Gr. 110/116 hat mir Marina geholfen. Aber für sie selbst darf es natürlich nicht mehr so bunt werden. Sie hat sich für ihre Hildes dezentere Stoffe ausgesucht.
Hilde gibt es seit gestern bei Farbenmix.

Donnerstag, Februar 26, 2009

Vogelhochzeit

Einfach zu süss die neuen Stickmuster von Maiga/Paulapü und Jeanette.
Und selbstverständlich wollen die PüRehs auch bei der Vogelhochzeit mit dabei sein.
Hier auf einem Neele-Rock aus Portofino-Jeans.
Die Stickmuster sind ab heute abend bei Huups erhältlich.

Schnittmuster: Neele von Traumschnitt/Farbenmix

Mittwoch, Februar 25, 2009

Auch wenn ich euch jetzt...

sicher langweile, so habe ich noch ein paar Bilder von der Mondkombi.
Diesmal die gedoppelte Weste zur roten Hose.
Damit die Kapuzen bei gedoppelten Westen/Jacken schön zusammenhalten (auch beim Aufhängen von Jacken) nähe ich die beiden Kapuzen nach dem Wenden auf der Nahtzugabe zusammen.
Die Knieeinsätze an der Hose farblich abgesetzt sind ein kleiner Hingucker, der klasse für Reste geeignet ist.
Die Kombi ist einfach klasse und bietet viele Kombinations- und ein Einsatzmöglichkeiten.
Und in den kleinen Grössen einfach zu süss.

Mondsüchtig

Und gleich nochmal eine Mond-Kombi in Gr. 62/68.
Aus Cotelé-Stoff (schreibt man das so?)
und wieder dem roten Babycord.
Die Weste diesmal gedoppelt
und so prima als Wendeweste zu tragen.
Dafür eignen sich wunderbar die Kunststoff-Druckknöpfe.

Dienstag, Februar 24, 2009

Mond-Kombi

Endlich gibt es hier auch mal wieder Bilder von was genähtem.
Hier hattet ihr ja schon einen kleinen Blick auf die Stickis.
Hose aus Baby/Feincord, Weste aus Fleece; in Gr. 62/68
Eine klasse Möglichkeit um auch mal wieder die Restekiste etwas zu leeren (bunter Sommercord und Fleece).
Der Schnitt ist ab 27.02.2009 bei Farbenmix erhältlich.
Eine andere Variante des Schnittes zeige ich euch morgen.

Donnerstag, Februar 19, 2009

Ausgeräumt

Ich war die letzten Tage nicht ganz untätig, habe mich wohl mit Stoffen beschäftigt, aber weniger an der Maschine, als beim Ausräumen des Nähzimmers. (Genähtes gibt es erst später zu sehen.) Der alte Schuhschrank eignet sich übrigens wunderbar zur Aufbewahrung von Overlookgarn.
Beim Schrank ausräumen, war leider mein Mann anwesend. Ich glaube, ihn hat ein bisschen der Schlag getroffen, bei all den vielen Stoffen, die dort noch zum Vorschein kamen. Nur gut, dass er nicht von allen meinen Schätzchen weiß, obwohl ich selber schon ein schlechtes Gewissen bekam. Da muss ich mindestens 300 Jahre alt werden, bis ich die alle vernäht habe oder doch ein Paket Stoffe nach Afrika schicken, wie mein Mann liebevoll meinte.
Die Regale sind schon abgebaut und der Schrank kommt heute Abend dran.
Für mich ist aber die nächsten Tage Ruhe angesagt, da ich es wohl mit meinen knieenden Tätigkeiten übertrieben habe. Diese Nacht habe ich vor Schmerzen im re. Knie kaum geschlafen...die Quittung kam beim Arzt. Bis Mitte nächster Woche habe ich "Auszeit". Nur gut, dass meine Kolleginnen keinen Faschingsurlaub haben und ich sowieso ein Faschingsmuffel bin.
Eigentlich wollten wir nächste Woche mit Tapezieren anfangen, da bei uns die ganze nächste Woche Ferien sind und mein Mann Urlaub hat. Mal sehen was daraus wird.

Montag, Februar 16, 2009

Wenn Faulheit einen Namen hätte

Faulheit, was ist das - ein relativer Begriff.
Aber ich glaube, das fällt schon unter den Begriff Faulheit.


Auf dem kleinen provisorischen Nähtisch müsste man nur eine Maschine kurzzeitig auf den Boden stellen, der Wohnzimmertisch steht nur 2 m entfernt und im Esszimmer wäre ja auch noch ein Tisch... aber wegen den paar Nähten. Wenn Faulheit einen Namen hätte, würde er sicher mit 'E' anfangen und 'a' aufhören.
In dem Sinne wünsche ich euch allen eine schaffensfrohe Woche.

Samstag, Februar 14, 2009

Unterwegs

Heute waren wir faul, nichts gearbeitet, sondern nur ein paar Einkäufe gemacht. Unter anderem hat es uns auch zu Ikea verschlagen. Meine an mich selber gestellte Frage "Brauche ich Rosalie oder nicht?" hat sich nun auch erledigt; dort gab es nur Bettwäsche aber keinen Stoff; also Geld und Platz gespart. Und Stoffe habe ich ja schon genug; es wäre ja nur mal wieder die "Stoffsucht" gewesen. Auch konnte ich mich bei den anderen Stoffen zurückhalten.
Nur da kann ich mich nie zurückhalten:

Was wir wirklich wollten haben wir bekommen - ein paar grosse Kartons um das Nähzimmer komplett auszuräumen.
Hm - Lecker.

Mittwoch, Februar 11, 2009

Neele

ein toller Schnitt von Dana.
Eigentlich wollte ich den Rock aus etwas kräftigeren Stoffen nähen, damit er auch schon jetzt getragen werden kann. Aber leider war durch unseren Umbau kein herankommen an diese Stoffe. (Mein Mann hat das grosse ausgebaute Fenster im OG vor den Schrank mit Stoffen gestellt, weiter brachten wir es nicht *grr.)
Also gab es schon mal einen Neele-Rock aus Sommerstöffchen in Gr. 110/116.
Hier hattet ihr ja schon einen kleinen Blick auf die Details.
Für die Passe habe ich einfach von dem kleinen Glückspilz-Stickmotiv nur den Schriftzug genommen.
Der Schnitt Neele ist ab 13.02.2009 bei Farbenmix erhältlich.
Allerdings würde ich es mir sehr genau überlegen diesen Schnitt zu kaufen. An eurer Stelle würde ich es nicht tun, wenn ihr nicht wieder von einer Sucht besessen sein wollt.
Der Schnitt könnte womöglich durch seine Variationsmöglichkeiten eine Näh- und Tüddelsucht auslösen; also seit gewarnt.

Montag, Februar 09, 2009

4 von 4

Angeregt durch die vielen Bilder in anderen Blogs, habe ich auch mal wieder die Bilder in unseren Ordnern angeschaut.

Hier unser 4. Bild vom 4. Ordner ...das Bild entstand bei einem Sonntagsausflug im Januar 2006...schon lange her
...ein etwas wehmutsvoller und sentimentaler Blick zurück...da konnte Marina noch mit Hilfe gehen und auch angelehnt stehen....aber nur zurückblicken hilft nichts...nach vorne blicken ist viel wichtiger...nur der Blick nach vorne zählt und bringt einen ans Ziel!!

Donnerstag, Februar 05, 2009

Leben und Tod - Leid und Freud

liegen doch leider manchmal so furchtbar nahe beieinander und werden hier momentan nur durch 1-2 Tage getrennt.

Nachdem vor gut einer Woche eine Kollegin ihr Baby bekam, ein gesundes süsses Mädchen (deren Mutter selbstgenähtes schätzt ***), so mussten wir gleich 2 Tage später von einer lieben Bekannten Abschied nehmen. Sie war immer so fröhlich, konnte wunderbar erzählen und gleichzeitig gut zuhören. Sie hinterlässt nicht nur bei ihrer Familie, vor allem ihren Mädels und ihrem Mann, eine grosse Lücke, sondern wird auch mir sehr fehlen.

Das Leben ist manchmal grausam und hart, aber es geht doch vielen so...es ist Alltag, es ist das Leben...die einen kommen, die anderen müssen gehen...es geht uns allen so...die Zeit heilt Wunden, doch lässt uns die Lieben trotz alle dem nicht vergessen.

----------------------------------

Den einen Tag Leid und den nächsten Tag Freud.

Nachdem der gestrige Tag schon wieder eine etwas negativere Nachricht für uns hatte, so lässt uns die heutige Freude die schlechte Nachricht/das schlechte Ergebnis des Vortages für den Moment vergessen
...die Freude ist gross und lässt einen auch schlechtes etwas nach hinten verdrängen, so dass es nicht den Alltag und uns beherrscht
...wir sollten uns jeden Tag aufs Neue freuen und jeden Tag geniessen
...die Freude überwiegt heute
...die Freude sollte unser Leben bestimmen.

Auch wenn Marina keine Lust auf Fotos hatte, so freut sie sich doch riiiiesig.
Seit heute nachmittag kann sie sich endlich wieder etwas freier und selbständiger im Hause bewegen und auch selbst wieder in ihr Zimmer kommen; sie ist nicht mehr aus einem Teil des Familienlebens ausgegrenzt bzw. auf uns angewiesen.
Das Treppentragen hat ein Ende.

Das ist doch die viele Arbeit wert, die wir schon hinter uns und auch noch vor uns haben. Auch wenn mein Nähzimmer um einiges kleiner wird, da der vordere Bereich die "Zufahrt" ist. Aber was ist schon ein Nähzimmer, alles andere ist viel wichtiger; die Freude, das Glück, das Kinderlachen.
Marina musste natürlich auch gleich in den Hobbyraum/Werkstatt meines Mannes.

Pilzglücklich

sind auch wir. Aber wieder nur ein Teaser - bestickt mit den neuen pilzigen Stickmustern von Nic und Jeanette; ab 06.02.2009 bei Huups.

Mittwoch, Februar 04, 2009

Sind sie nicht süss ...

die neuen Katz und Maus Stickmuster von Eva und von Jeanette. Wieder super digitalisiert und ab 06.02.2009 bei Huups zu bekommen.
Schon mal ein paar Einblicke, was hier so alles entsteht. Mehr Bilder davon lassen dann aber noch ein wenig auf sich warten.
Meine Restekiste ist ein kleines bisschen kleiner geworden.

Dienstag, Februar 03, 2009

Florina - Halsausschnitt

wegen der Fragen zu dem Halsausschnitt: Der Ausschnitt wird mit einem undehnbaren Stoff eingefasst, der im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten ist; siehe hier.
So sieht man auch vielleicht besser, dass der Ausschnitt gross genug ist, und so nichts einengt, aber trotzdem nicht zu gross ist.
Da ich allerdings sehr verfroren bin, trage ich bei den momentanen Temperaturen einen Langarmrolli darunter, da das Shirt aus einem leichten Jersey ist.

Flora auch für grosse Mädchen

als Florina (ab Freitag bei Farbenmix als Schnittmuster erhältlich) aus einem Lieblingsstoff, auch wenn er scheusslich zum Nähen war.Der Ausschnitt und der Ärmelsaum mit Schrägband eingefasst. Den Streifen am Oberarm habe ich weggelassen, da mir der blaue Popeline zu grell war, und ich keinen braunen Popeline oder Baumwollstoff in dem genau gleichen Farbton wie der Jersey hatte.

Genäht in Gr. M ohne Änderungen, bis auf den Ärmel am Stück. Dafür habe ich alle Ärmelteile in einem Stück zugeschnitten, jedoch die Rundung des oberen Ärmelteils auf das untere Ärmelteil übertragen, allerdings ist er mir ein ganz kleines bisschen zu lang geraten; aber lieber etwas länger als zu kurz.

Der Schnitt ist klasse und auch nicht schwierig zu nähen, doch sollte unbedingt die Weite des Armstreifens und des Einfassstreifens für den Ärmelsaum nachgemessen und gegebenenfalls den eigenen Maßen angepaßt werden.
Für ein besseres Foto konnte sich mein Mann allerdings nicht erbarmen *lach.