Mittwoch, Mai 06, 2009

Heute nichts genähtes

aber ein paar Bilder warum mein Mann nicht so viel Zeit hatte um mir mein Fadenbord aufzuhängen.
Ok. ich hätte es auch selbst aufhängen können, aber wahrscheinlich hätte er dann 'gemault', weil es nicht 100%ig gerade hängen würde (ich sage nur Maschinenbau, da zählt jedes 100stel Millimeter).
Der Schacht stand ja schon, musste aber noch isoliert werden und auch sonst war einiges zu tun.

Gestern abend hat er die letzten Pinselstriche getan und dann konnte das Gerüst abgebaut werden.


Sieht so schon etwas freundlicher aus.

Und nein, fertig sind wir noch lange nicht...das obere Zimmer muss noch komplett renoviert werden und braucht vor allem auch noch ein Dachfenster, da das bisherige weichen musste.
Aber alles schön langsam nacheinander, da immer nebenher noch was anderes zu erledigen ist und wir fast alles selber machen (das Geld wächst ja leider nicht auf den Bäumen)...außerdem soll Marina ja auch zeitmässig nicht zu kurz kommen.

Kommentare:

  1. Ela, ich freue mich für dich, dass nun endlich eure Baustelle ein Ende bekommt. So ein Umbau bringt ja einiges mit sich, umso schöner ist es nachher.



    GLG Frieda

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja gewaltig aus, volles Lob an deinen Mann und das mit dem aufhängen kenn ich, so einen habe ich auch zuhause. (Aber schön ist das sie soviel selber machen können......)

    liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach viel Arbeit aus!
    Toll geworden!
    Liebe Grüße
    ISabelle

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela, schön mal wieder was von eurer Baustelle zu sehen :o) Es wird bestimmt traumhaft werden! Und es ist super, daß du so einen Mann mit goldenen Händen hast ;o)

    Liebe grüße von Anja

    AntwortenLöschen