Freitag, April 24, 2009

Pech- oder Glückspilz

Ein Glückspilz war ich beim Sticken des Glückspilzes wohl weniger.Nachdem in meinem Nähzimmer noch nicht alles an seinem richtigen Platz ist, muss zwischendurch halt mal umgestellt werden. Also das Fadenbord das auf der Kommode stand auf den Boden gestellt, damit ich dort etwas Platz zum Zuschneiden hatte.
Beim Sticken jedoch nichts gedacht, mit dem Hocker zurückgefahren, und schon war es passiert. So sind die Fadenrollen am schnellsten abgestaubt und auch das Fadenbord konnte wieder ordentlich entstaubt werden.
Die Glückspilze landeten auf meiner ersten Tasche nach Gretelies-Schnitt, die meine grosse Nichte gestern zum 27. Geburtstag bekam.
Hoffentlich ist sie mit der Tasche auch ein Glückspilz!
Vorhin war mein Mann aber so lieb und hat noch schnell gebohrt. Jetzt hängt das Fadenbord, das er mir schon vor ein paar Jahren selbst gemacht hat, endlich an seinem Platz und kann wieder bestückt werden.

Kommentare:

  1. na,wenn das nicht glück im unglück ist....
    die tasche ist jedenfalls genial.
    glg
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh jeh du Ärmste, aber wenn das Bord jetzt hängt hatte alles auch sein gutes - also doch eher ein Glückspilz.......

    liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich sag nur, Alles ist für Etwas gut. Nun herrscht wenigstens wieder saubere Ordnung an deinem Fadenbord.

    Und deine Nichte ist ein wahrlicher Glückspilz, so eine Tante zu haben.

    LG Alex

    AntwortenLöschen