Donnerstag, September 11, 2008

Reißverschluss

Marina wollte an ihrer Jacke nur einen Reißverschluss und keine Drücker oder Knöpfe, was mir sehr entgegen kam, da ich viel lieber Reißverschlüsse einnähe als das ich Knopflöcher mache. Geht einfach viel schneller und ist auch wirklich nicht schwer. Zudem entfällt das lästige ausmitteln der Knopflöcher, damit sie auch alle den gleichen Abstand haben.
Auch wollte sie nicht den Knopf/Vorderteilbeleg obenauf. Also kurzerhand diesen etwas schmaler zugeschnitten und als Windfang und Kinnschutz unter dem Reißververschluss mitgefasst.Letztendlich ist mir dies auch viel günstiger gekommen, da ich nicht nur ein Stofffreak bin, sondern auch Reißverschlüsse sammle.

Hier nütze ich immer wieder gerne die Gelegenheit und decke mich auf dem Krämermarkt mit Reißverschlüssen in allen möglichen Längen ein. Leider nicht in allen Farben verfügbar, aber doch ein relativ grosses Spektrum zu einem super Preis (1 bis 1,50 pro Stück).
Am liebsten mag ich ja sowieso die etwas gröberen Kunststoffreißverschlüsse; bei Kindern finde ich sie viel angenehmer, da sie nicht so 'kratzen' wie Metall-RVs.
Und für nicht ganz zu öffnende Jacken ein weiterer Vorteil, da sie einfach mit der Schere auf die gewünschte Länge gekürzt werden können und man somit immer die passende Länge im Haus haben kann.
Die RVs einfach unten abschneiden und das obere Ende, also den "Stopper" belassen.

1 Kommentar:

  1. also ela, ich glaube du bist heute meine rettung ;o)
    ich bin nämlich auch grad bei der jacke bei und mein mann meinte, das ein rv doch viel schöner wäre als drücker *panik*
    ich hab doch immer so ein bammel vorm einnähen....
    aber dank deiner detailansicht siehts ja doch gar nicht so kompliziert aus und ich habe grad sogar einen passenden rv gefunden. also dann mal ran ans werk

    lg einchen

    AntwortenLöschen